Produkte Home Tai Chi Chuan Qigong Tao Yin Meditation Workshops Ausbildung Team Kontakt Blog
Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan ist eine alte chinesische Kampfkunst. Zusammengesetzt aus den Wörtern "Tai Chi" (= Erhabene Letzte oder 

Höchste Unendlichkeit) und "Chuan" (= Faust) kann es demnach mit "höchstes Prinzip des Faustkampfes" übersetzt 

werden.

Wer der Begründer des Tai Chi Chuan war oder wann genau es entstand, darüber gehen die Meinungen auseinander. 

Schenkt man einer schönen Überlieferung Glauben, so war es ein taoistischer Eremit mit Namen Chang San Feng, der im 

12. Jahrhundert das Tai Chi Chuan entwickelte, nachdem er den Kampf zwischen einer Schlange und einem Kranich 

beobachtet hatte. Die Schlange, ständig in Bewegung wich dabei den Angriffen des Kranichs immer wieder geschickt aus 

und griff selbst die ungeschützten Stellen des Vogels an. Dieser mußte nach seinen jeweiligen Angriffsbewegungen stets 

aufs neue Ausholen und so war die Schlange mit ihren fließenden Bewegungen dem Kranich überlegen und gewann 

schließlich den Kampf. In einem klassischen Text über das Tai Chi Chuan von Chang San Feng heißt es treffend: "In jeder 

Bewegung muß der ganze Körper leicht und beweglich sein und alle seine Teile miteinander verbunden wie Perlen auf einer

Schnur."

Im Allgemeinen kann das Tai Chi Training in drei Teile gefasst werden:

Solohandform                                                 Partnerübungen                                                 Waffenformen
check www.taodernacht.de CopyrightTai Chi Schule Wiesbaden 2013