Produkte Home Tai Chi Chuan Qigong Tao Yin Meditation Workshops Ausbildung Team Kontakt Blog
Tai Chi Chuan

Chen Stil Tai Chi

Das Tai Chi der Familie Chen wurde im 17. Jahrhundert von Chen Wangting entwickelt und wird seitdem

ununterbrochen in der 20. Familiengeneration in Chenjiagou (Henan, China) als vollständiges und ausgearbeitetes

Trainings- und Übungssystem unterrichtet. Das Chen Stil System besteht dabei aus eigenständigen Bereichen, die

sich im Grundkurs an der Tai Chi Schule Wiesbaden erlernen und üben lassen.

Michael Brantl leitet den Kurs. Immer Mittwochs von 20.30 - 22.00 Uhr.

Die stehende Säule

Die stehende Säule (chin. Zhanzhuang) hat einen stark meditativen Charakter und führt uns zu Körperbewusstsein,

innerer und äußerer Ruhe, korrekter Ausrichtung des Körpers, Stärkung der skelettnahen Muskulatur, Entwicklung

eines kompakten Körpers sowie der Wahrnehmung des Körperschwerpunkts (chin. Dantian). Dies wiederum führt zu

Zentriertheit, Sammlung der Körperenergie sowie deren Verschmelzung zu einer kompakten Einheit.

Die Seidenübungen

Die Seidenübungen (chin. Cansigong) stellen eine Fortsetzung der in der stehenden Säule erlernten Prinzipien dar.

Sie ermöglichen einen direkten Zugang zu den Tai Chi-Bewegungen und Prinzipien des anschließenden

Formentrainings. Das Chen Stil System kennt dabei 19 verschiedene Seidenübungen, welche dem Einsteiger den

Einstieg und dem Fortgeschrittenen die weitere Vertiefung ermöglichen. Die Seidenübungen sind zweifelsohne die

Essenz im Chen Stil Tai Chi, indem sie die äußeren Bewegungen schulen und das Verständnis für die inneren

Energieverläufe entwickeln.

Das Formentraining

Das Formentraining stellt einen festgelegten Ablauf verschiedener Bewegungsfiguren mit fließenden Übergängen

dar. Dabei befolgt jede einzelne Figur die Prinzipien und Lernziele der stehenden Säule und der Seidenübungen

(innere Ruhe, bewusste Energieführung, korrekte Körperhaltung). Die im Formentraining einstudierten Figuren

trainieren wiederum die Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit, Gleichgewichtssinn und Raumgefühl. Das

Chen Stil System beinhaltet verschiedene Formen mit und ohne Übungsgerät (sog. Hand- und Waffenformen).

Die Partnerübungen

In anfänglich fest vorgeschriebenen Bewegungsabläufen werden die gelernten Prinzipien in Partnerübungen

überprüft. Der eigene Bewegungsraum verbindet sich dabei mit dem Bewegungsraum des Partners und erfährt

dadurch eine Erweiterung. Die eigene Bewegung, Gleichgewicht, Körperhaltung, Struktur wie auch die innere

Energieführung wird in diesem erweiterten Rahmen kooperativ und unterstützend weiterentwickelt und geprüft.

check www.taodernacht.de CopyrightTai Chi Schule Wiesbaden 2013